Softstarter, Niederspannung

Unsere Smart Motor Controller™ sind Softstarter, die Kostensenkungen durch einen reduzierten Strombedarf und weniger Verschleiß ermöglichen. Unsere Softstarter können leicht in unsere intelligente Motorsteuerungslösung integriert werden, um eine höhere Produktivität und kürzere Ausfallzeiten zu ermöglichen. Sie stellen eine ideale Alternative zu einem Antrieb dar, wenn eine wirtschaftlichere und einfachere Lösung erforderlich ist.

Softstarter 150 SMC-50 im Gehäuse

SMC-50-Softstarter

Unsere vollelektronischen SMC™-50-Softstarter sind mit einem Strombereich von 90 bis 520 A verfügbar. Dank der erweiterten Überwachungs- und Schutzfunktionen, überragenden Kommunikationsfunktionen und des Energiesparmodus können Sie mit diesem Softstarter die Effizienz steigern und die Ausfallzeiten verringern.


SMC Flex-Niederspannungs-Softstarter der Serie 150

SMC Flex-Softstarter

Unsere SMC™ Flex-Softstarter sind mit einem Strombereich von 5 bis 1250 A verfügbar. Sie bieten einev integrierten Bypass und flexible Kommunikation sowie erweiterte Leistung, Diagnose und Schutz.


SMC-3-Niederspannungs-Softstarter der Serie 150

SMC-3-Softstarter

Unsere SMC™-3-Softstarter sind mit einem Strombereich von 3 bis 480 A verfügbar. Sie bieten eine kompakte echte Dreiphasensteuerung in einem wirtschaftlichen Paket. Sie verfügen über Überlastschutz, einen integrierten Bypass sowie Motor- und Systemdiagnose.


STC-Softstarter der Serie 154

STC-Softstarter

Der STC™-Softstarter der Serie 154 ist eine wirtschaftliche Softstartlösung für ein- bis dreiphasige asynchrone Käfigläufermotoren mit geringer PS-Leistung. Unsere Softstarter verringern die mechanische und elektrische Beanspruchung von Motorstromkreisen und -systemen durch Begrenzung der Startspannung. Das verhindert Überdreh- und Überstromzustände, die beim Schließen von Direktstromkreisen entstehen, so z. B. beim Schließen von Motorsteuerungsschützen.


Softstarter in Gehäusen

Softstarter in Gehäusen

Unsere SMC-3-, SMC Flex- und SMC-50-Softstarter im Gehäuse sind als nicht kombinierte Starter, als kombinierte Starter mit Sicherung oder als kombinierte Starter mit Leistungsschaltern verfügbar. Softstarter im Gehäuse können mit zahlreichen werkseitig installierten Optionen individualisiert werden und sind für schnelle Vorlaufzeiten im Werk vorgefertigt.