Redundante E/A-Module

Unsere redundanten E/A-Module der Serie 1715 bieten eine echte redundante E/A-Unterstützung für kritische Prozessanwendungen in Standard- und extremen Betriebsumgebungen. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Bedienerfreundlichkeit, der herausragenden Diagnose und der flexiblen Konfiguration unterstützen diese Module fehlertolerante Funktionen ohne zusätzliche Hardware oder Software.

Redundante E/A-Module der Serie 1715
  • Überblick
  • Produktauswahl
  • Spezifikationen
  • Software
  • Dokumentation
  • Ressourcen

Merkmale

  • Bieten eine flexible, modulare Konstruktion für benutzerkonfigurierbare E/A-Anwendungen.
  • Bieten E/A-Redundanz für Systeme, die eine hohe Verfügbarkeit erfordern.
  • Geeignet für Simplex- und Duplexverbindungen und für fehlertolerante Anwendungen.
  • Keine zusätzliche Hardware oder Programmiersoftware erforderlich.
  • Ermöglichen die Entnahme und den Austausch von Modulen online, ohne Unterbrechung der Signaleingänge.

1715 – Analog-Eingangsmodule

  • Eingang von 4 bis 20 mA
  • 16-Kanal-Verbindung möglich
  • Unabhängige, galvanisch getrennte Eingangskanäle
  • Integrierte Diagnosetests

1715 – Analog-Ausgangsmodule

  • Ausgang von 4 bis 20 mA
  • Unterstützung für bis zu acht Feldgeräte
  • Sichere Kommunikation zwischen Modulen für fehlertoleranten Betrieb
  • Einschließlich Stromregler mit zwei Klemmen

1715 – Digital-Eingangsmodule

  • Eingang von 24 V DC
  • 16-Kanal-Verbindung möglich
  • Unabhängige, galvanisch getrennte Eingangskanäle
  • Integrierte Diagnosetests
  • Eingangsspannungsdaten für die Leitungsüberwachung und Fehlererkennung

1715 – Digital-Ausgangsmodule

  • Ausgang von 24 V DC
  • Acht isolierte Ausgangskanäle pro Modul
  • Fehlersicheres Design und fehlersicherer Betrieb
  • Ausgangsschalter der Duplexserie mit Überlastschutz für jeden Kanal
  • Spannungs- und Stromüberwachung für jeden Kanal mit Umpolungsstromschutz
  • Unterstützung für Kurzschluss- und Drahtbruch-Fehlererkennung
  • Zwei redundante Feldstromzufuhren ohne externe Dioden möglich.

Zertifizierungen

  • c-UL-us
  • CE
  • C-Tick
  • Ex
  • KC
  • GOST

Produktzertifizierungen

Zertifizierungen sind gültig bei entsprechender Kennzeichnung des Produkts. Informieren Sie sich über Konformitätserklärungen, Zertifikate und andere Zertifizierungsdetails unter Produktzertifizierungen.

Software

Verwenden Sie Studio 5000 Logix Designer von Rockwell Software® zum Entwerfen und Konfigurieren des ControlLogix®-Systems und des redundanten E/A-Systems der Serie 1715.

Die von Ihnen ausgewählten Steuerungen und Module geben zusammen mit der Netzwerkkonfiguration vor, welche zusätzlichen Softwarepakete im System konfiguriert und programmiert werden müssen. Möglicherweise wird zusätzlich folgende Software benötigt: RSNetWorx-Konfigurationssoftware und RSLinx-Kommunikationssoftware.

Weitere Informationen

Zusätzliche Softwareprodukte sind über Rockwell Software verfügbar.

Sie finden nicht, wonach Sie suchen?

Nutzen Sie unsere Literature Library. Hier finden Sie weitere technische und kommerzielle Publikationen in verschiedenen Sprachen.

Produktzertifizierungen

Zertifizierungen sind gültig bei entsprechender Kennzeichnung des Produkts. Informieren Sie sich über Konformitätserklärungen, Zertifikate und andere Zertifizierungsdetails unter Produktzertifizierungen.

Konfigurations- und Auswahlhilfen

  • CrossWorks – Bestellnummern von Drittanbietern in ähnliche Allen-Bradley®-Produkte konvertieren.
  • ProposalWorks – Umfangreiche Angebote und Vorschläge kompilieren.

Weitere Ressourcen

  • Beschaffungsspezifikationen – Die Beschaffungsspezifikationen für dieses Produkt finden Sie in unserer Online-Ressource.
  • Knowledgebase – In unserer Online-Ressource finden Sie technische Informationen, Chats und Foren für Support, Software-Updates sowie Beratung und Hinweise zur Produktsicherheit.