ControlLogix-Module

Unsere chassisbasierenden ControlLogix®-Module der Serie 1756 bilden ein umfassendes Spektrum an Digital-, Diagnose-, Analog-, Achssteuerungs-, Spezial-E/A- sowie Compute-Modulen, die Ihre Anwendungsanforderungen erfüllen. Sie können jedes der chassisbasierenden Module im lokalen Chassis einer ControlLogix-Steuerung oder in einem Chassis einsetzen, das über ControlNet™- oder EtherNet/IP™-Netzwerke mit einer ControlLogix-Steuerung verbunden ist.

Chassisbasierende ControlLogix-Module der Serie 1756
  • Überblick
  • Neu
  • Produktauswahl
  • Spezifikationen
  • Software
  • Dokumentation
  • Ressourcen

Merkmale

  • Einbau in ControlLogix®-Chassis möglich
  • Entweder abnehmbare Klemmenleiste oder Verdrahtungs-Schnittstellenmodul (IFM) der Serie 1492 zum Anschluss aller Feldverdrahtungen erforderlich
  • Inhärente Zeitstempelfunktion für SOE-Anwendungen (Abfolge von Ereignissen)
  • Umfassende E/A-Diagnose zur Erkennung von System- und Feldfehlern
  • Ziehen/Stecken unter Spannung für eine mühelose Instandhaltung
  • Elektronische Codierung vermeidet Fehler beim Ersatz
  • E/A-Assistenten in der Anwendung Studio 5000 Logix Designer® für schnelle und einfache Modulkonfiguration

1756 ControlLogix CIP Safety-E/A-Module

  • Unterstützt Compact GuardLogix® 5380- und GuardLogix 5580-Steuerungen
  • Funktionale Sicherheit bis einschließlich SIL3 und PLe
  • Unterstützt CIP Safety-Funktionen für Bridging und Routing
  • Einsatz als zentrale E/A oder dezentrale E/A mit GuardLogix 5580-Steuerung
  • Schnellere Reaktionszeit
  • Verwendet die Anwendung Logix Designer Version 32
  • Digitaleingangsmodule: IB16S – 16 Kanäle (jeder mit SIL 3-Einstufung)
  • Digitalausgangsmodule: OBV8S – 8 Kanäle (jeder mit SIL 3-Einstufung)
  • Konformitätskennzeichnungen: TÜV, UL, IECEx, ATEX, CE, Marine, FM

ControlLogix-E/A-Digitalmodule

  • Verschiedene Spannungsbereiche
  • 8 bis 32 Punkte pro Modul
  • Isolierte und nicht isolierte Modultypen
  • Ausgangsfehlerzustände auf Punktebene
  • Direkt anschließbare oder Rack-optimierte Kommunikation
  • Felddiagnose bei ausgewählten Modulen

ControlLogix-E/A-Analogmodule der Serie 1756

ControlLogix-E/A-Spezialmodule der Serie 1756

  • Konfigurierbare Durchflussmessmodule
  • Hochgeschwindigkeitszählermodule
  • Programmierbare Endschaltermodule

Abnehmbare ControlLogix-Klemmenleisten der Serie 1756

  • Flexible Verbindung zwischen Anlagenverdrahtung und E/A-Modulen
  • Schraubklemmen- oder Federklemmenleisten
  • Nicht im Lieferumfang der E/A-Module enthalten, muss separat bestellt werden

1756 – isolierte Analog-HART-E/A-Module

  • Kanal-zu-Kanal-Isolierung
  • Ein HART-Modem pro Kanal zur schnelleren HART-Datenaktualisierung
  • Grundlegende Feldgerätkonfiguration über das Add-On-Profil
  • Verringert den Bedarf an Feldbarrieren bei der Verwendung von isolierten Modulen
  • Module mit 8 oder 16 Kanälen

1756 – Erweiterte Analog-E/A-Module

  • Höhere Präzision, Wiederholbarkeit und Stabilität
  • Module mit 8 isolierten Kanälen und 12 bzw. 16 nicht-isolierten Kanälen mit Stabilität über den gesamten Temperaturbereich
  • Keine Feldkalibrierung erforderlich
  • Höhere Präzision dank der 24-Bit-Bauweise
  • Kanalweise Status- und Fehler-LED-Anzeige
  • SIL 1, Systemische Fähigkeit 2, typenzertifiziert für die Verwendung in einer ControlLogix-SIL-2-Architektur
  • Emulationsmodus, der Kunden die Migration von 6-Kanal-Anwendungen ermöglicht

1756 – Kommunikationsmodule

  • Implementierung der netzwerkbasierten Zugangssteuerung für Benutzer, Geräte und Netzwerke im Chassis der Serie 1756
  • Sicherheitsmodule zur Verschlüsselung wichtiger, von Steuerungen und Servern gemeinsam genutzter Informationen zur Vermeidung von Manipulationen

1756-Compute-Modul

  • Hochgeschwindigkeitszugriff auf die ControlLogix-Steuerung über die Backplane
  • Integrierter DisplayPort™ für direkten Anschluss an einen 5100-HD-Industriemonitor
  • Computerfunktionen in einem ControlLogix-Chassis

Zusätzliche Informationen

  • ControlLogix-Starter-Kit: Das ControlLogix-Starter-Kit ist ein preisreduziertes Paket mit Hardware und Software, das alles enthält, was Sie benötigen. Wählen Sie als Erstes die Komponenten für das für Ihre Umgebung passende Kit aus.
  • Unsere Integrated Architecture-Lösungen bilden die Basis für werksweite effiziente und effektive Optimierung, damit Sie wettbewerbsfähig bleiben und auf die wirtschaftlichen Anforderungen und Änderungen der Nachfrage in der Konsumgüterindustrie reagieren können.
  • Unser PartnerNetwork™ bietet komplementäre Produktlösungen für ControlLogix-E/A-Module der Serie 1756 und ControlLogix-Add-On-Profile der Serie 1756 über das Encompass-Produktreferenzprogramm an. Sie können Produkte von branchenführenden Anbietern in Ihrer Region für Verbindungen mit der Rockwell Automation®-Architektur oder zur Verwendung mit anderen Produkten sortieren und filtern.

Das Warten hat ein Ende! Die ControlLogix CIP Safety-E/A-Module sind erhältlich

Wir möchten Ihnen dabei helfen, Vermögenswerte und Anlagen zu schützen. Mit den ControlLogix CIP Safety-E/A-Modulen gelingt die Umsetzung solcher Win-Win-Lösungen. Der immanente Wert verdankt sich gebräuchlichen Programmierfunktionen, Operationen, Sicherheitseinstufungen, Produktzertifizierungen und Schutzbeschichtungsoptionen (künftige Varianten), mit deren Hilfe sich vielfältige Vorteile umsetzen lassen.

Sparen Sie Geld mit unserem ControlLogix-Starter-Kit

Unser ControlLogix®-Starter-Kit ist ein preisreduziertes Hardware- und Softwarepaket, das alles enthält, was Sie benötigen. Wählen Sie als Erstes die Komponenten für das für Ihre Umgebung passende Kit aus.

Weitere Informationen finden Sie in der Publikation ControlLogix-Starter-Kit.

Zertifizierungen

  • ATEX
  • C-Tick
  • CE-Kennzeichen
  • CSA-Zulassung
  • cULus-Kennzeichen
  • FM-Zulassung
  • TÜV

Produktzertifizierungen

Zertifizierungen sind gültig bei entsprechender Kennzeichnung des Produkts. Informieren Sie sich über Konformitätserklärungen, Zertifikate und andere Zertifizierungsdetails unter Produktzertifizierungen.

Software

Verwenden Sie Studio 5000 Logix Designer von Rockwell Software® zum Entwerfen und Konfigurieren Ihres ControlLogix®-Systems.

Die von Ihnen ausgewählten Steuerungen und Module geben zusammen mit der Netzwerkkonfiguration vor, welche zusätzlichen Softwarepakete im System konfiguriert und programmiert werden müssen. Möglicherweise wird zusätzlich folgende Software benötigt: RSNetWorx-Konfigurationssoftware und RSLinx-Kommunikationssoftware.

Weitere Informationen

Zusätzliche Softwareprodukte sind über Rockwell Software verfügbar.

Sie finden nicht, wonach Sie suchen?

Nutzen Sie unsere Literature Library. Hier finden Sie weitere technische und kommerzielle Publikationen in verschiedenen Sprachen.

'-

Produktzertifizierungen

Zertifizierungen sind gültig bei entsprechender Kennzeichnung des Produkts. Informieren Sie sich über Konformitätserklärungen, Zertifikate und andere Zertifizierungsdetails unter Produktzertifizierungen.

Konfigurations- und Auswahlhilfen

  • CrossWorks – Bestellnummern von Drittanbietern in ähnliche Allen-Bradley®-Produkte konvertieren.
  • Integrated Architecture Builder – Für Projekte Hardware auswählen und Stücklisten generieren.
  • ProposalWorks& – Umfangreiche Angebote und Vorschläge kompilieren.

Weitere Ressourcen

  • Elektronische Datenblätter – Elektronische Datenblätter zu DeviceNet™, ControlNet™ und EtherNet/IP™ sowie netzwerkunabhängige Datenblätter suchen.
  • Beschaffungsspezifikationen – Die Beschaffungsspezifikationen für dieses Produkt finden Sie in unserer Online-Ressource.
  • Knowledgebase – In unserer Online-Ressource finden Sie technische Informationen, Chats und Foren für Support, Software-Updates sowie Beratung und Hinweise zur Produktsicherheit.